Auf dem Rheinsteig durchs Mittelrheintal von Lorch nach Kaub

Von Lorch über die Ruine Nolling, Aussichtspunkt Wirbelay, Niederthal (historischer Grenzbach zwischen Hessen und Rheinland-Pfalz) nach Kaub (Schlußrast, wenn möglich)

40 € / pro Person€

3 Tage Herbstwanderung in der Pfalz

Wanderung in der Pfalz – Donnersberg, Kalmit und Eschkopf-Aussichtsturm

Kosten ca. € 35,- bis € 40, zzgl. Unterkunft und Fahrt,

max. 9 Teilnehmer*innen.

Anmeldung bis 28.04.2019

Gudensberger Panoramaweg – FernSehen im Chattengau

Mit dem Reisebus nach Gudensberg
Es werden zwei getrennte Wanderungen angeboten
Die Westrunde beginnt und endet in Gudensberg, ca 12 km
Die Runde um den Odenberg beginnt in Dissen und endet in Gudensberg, ca. 8 km
am Ende der Wanderungen ist eine gemeinsame Einkehr vorgesehen
Beide Wanderungen bieten herrliche Fernsichten.

Um den Odenberg ranken sich zahlreiche Sagen. Der germanische Gott Wodan soll mit seinem Wilden Heer im Odenberg wohnen, seit er durch die Christianisierung aus der Gegend vertrieben wurde.

Eine Etappe des Lahnwanderwegs - Von Krofdorf-Gleiberg nach Fronhausen

Nach dem Start mit Blick auf zwei Burgen geht es durch das liebliche Kerbtal und auf den Altenberg mit weitem Ausblick auf die weitläufige Hügellandschaft. Abschließend laufen wir durch das Salzbödetal mit der Möglichkeit, in einer der stillgelegten Mühlen einzukehren.

Auf dem Hugenottenweg

Wanderung auf der alten Landesgrenze zwischen Bauerbach und Ginseldorf und auf dem Hugenottenweg (Rundwanderung)

Rund um Deckenbach

Wir fahren ab Erlenring durch den Ebsdorfergrund, und kommen 9:55 Uhr in Deckenbach an. Hier gehen wir den ausgeschilderten Rundweg und schauen uns im Dorf um, Rückfahrt 14:20 Uhr. In Frauenberg unterbrechen wir und kehren bei Seebode ein. Weiterfahrt mit dem Bus nach Cappel und Marburg. Wahlweise auch zu Fuß.

Am 3. Advent über den Marburger Rücken zum Weihnachtsmarkt an der Elisabethkirche

Mit dem Linienbus 383 nach Gisselberg Wanderung von Gisselberg über den Marburger Rücken, Hasenkopf zur Wehrshäuser Höhe, über das Marburger Schloss, hinunter zur Elisabethkirche.